Coronakrise - Hotline für Unternehmer und Freiberufler

Soforthilfeprogramm der Bayerischen Staatsregierung

Corona-Virus

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind.

 

Dazu wurde vom Bayerischen Wirtschaftsministerium eine Hotline eingerichtet.

Diese ist von Mo – Do von 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr und Fr von 7:30 bis 16:00 Uhr besetzt.

Die Rufnummer lautet: 089 2162-2101.

Diese Hotline steht auch zur Verfügung für Fragen von Unternehmern, ob die Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales auch für ihren Betrieb gilt. Neben der Hotline können auch die Dachverbände (IHK, HWK, etc.) Auskünfte erteilen.

Sofern Unternehmen beabsichtigen, eine Ausnahme nach Nr. 4 der Allgemeinverfügung zu beantragen, ist das Landratsamt Rottal-Inn, Gewerberecht, vorab unter 08561/20-161, -151 oder -159 telefonisch  zu kontaktieren.

 

Alle weiteren Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

drucken nach oben